weather-image

Staatskanzleichef: Umzüge möglichst verschieben

0.0
0.0
Wohnungsumzug
Bildtext einblenden
Ein Mann trägt eine Matratze. Foto: Armin Weigel/dpa Foto: dpa

Ismaning (dpa) - Umzüge sollten in Bayern derzeit nach Möglichkeit verschoben werden. »Umzugsunternehmen dürfen ihre Arbeit machen«, sagte Staatskanzleichef Florian Herrmann (CSU) am Samstagmorgen dem Radiosender Antenne Bayern. Aber die Leute sollten jetzt nicht ihre ganze Familie zusammentrommeln. Auch Zwangsräumungen »muss man halt dann machen«. Darüber hinaus gelte für Handwerker, dass sie ihrer Arbeit nachgehen können. Ministerpräsident Markus Söder (CSU) sagte zudem, auch Heiraten sei möglich - aber nur in kleinem Kreis.


Antenne Bayern

Anzeige


Mehr aus Bayern und der Region
Schreibwaren Miller