weather-image

SPD solidarisiert sich mit Schülern: Abi-Prüfung zu schwer

1.0
1.0
Simone Strohmayr
Bildtext einblenden
Simone Strohmayr (SPD) spricht bei einer Plenarsitzung im Landtag. Foto: Lino Mirgeler/Archivbild Foto: dpa

München (dpa/lby) - Die SPD im Landtag solidarisiert sich mit Schülern in Bayern, die über zu schwere Abiturprüfungen in Mathematik geklagt haben. Die bildungspolitische Sprecherin der Landtagsfraktion, Simone Strohmayr, appellierte am Sonntag an das Kultusministerium, die Beschwerden der Schülerschaft ernst zu nehmen und die Aufgaben noch einmal gewissenhaft zu prüfen. »Wenn eine entsprechende Petition der Schülerinnen und Schüler innerhalb weniger Stunden tausende Unterschriften sammelt, dann muss der Vorgang sehr ernst genommen werden«, sagte Strohmayr laut Mitteilung.


Falls die Mathematik-Aufgaben tatsächlich deutlich schwerer gewesen seien als in den vergangenen Jahren, müsse das Ministerium die entsprechenden Konsequenzen ziehen. Der Notenschlüssel müsse dann gesenkt und an den Schwierigkeitsgrad angepasst werden. »Ein entsprechender Fehler sollte auch eingestanden werden und entsprechende Korrekturen nach sich ziehen«, sagte Strohmayr.

Anzeige