weather-image
26°

Sommerliche Temperaturen lassen auf sich warten

0.0
0.0
Eine Person mit Regenschirm
Bildtext einblenden
Ein Mann geht mit einem Regenschirm vor aufziehenden dunklen Wolken spazieren. Foto: Martin Gerten/Archivbild Foto: dpa

München (dpa/lby) - Regen, Wolken und Höchsttemperaturen um die 23 Grad: Nach heißen Tagen im Juli bleibt der August nun erst einmal regnerisch und kühl. Wie der Deutsche Wetterdienst am Dienstag mitteilte, ist es am Dienstag vielerorts trocken mit Höchsttemperaturen von 17 Grad in Memmingen und 21 Grad in Nürnberg. In der Nacht kommt im Alpenvorland der Regen zurück, die Temperatur fällt auf bis zu 7 Grad im Berchtesgadener Land.


Am Mittwoch gibt es einen Sonne-Wolken-Mix, mit Temperaturen von 18 Grad in Hof und 23 Grad in Straubing. Erst am Donnerstag heißt es wieder: Regenschirm aufgespannt, besonders in Franken werden Schauer mit starkem Wind erwartet. Auch im Allgäu regnet es voraussichtlich mit einem Tageshöchstwert von 20 Grad. Auf der Zugspitze soll am Donnerstag tagsüber die Nullgradmarke unterschritten werden, mit -1 Grad.

Anzeige

Bericht des Deutschen Wetterdienstes