weather-image

Skiverband nominiert 32 WM-Starter - Freitag ohne Ticket

0.0
0.0
Skispringer Richard Freitag
Bildtext einblenden
Skispringer Richard Freitag. Foto: Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa/Archiv Foto: dpa

Oberstdorf (dpa) - Der Deutsche Skiverband (DSV) hat für das vorläufige Aufgebot für die Heim-WM in Oberstdorf (23. Februar bis 7. März) 32 Sportlerinnen und Sportler nominiert. Zwölf Langläufer um Top-Athletin Katharina Hennig, elf Kombinierer um Olympiasieger Eric Frenzel sowie neun Skispringer um Titelverteidiger Markus Eisenbichler haben ihr Ticket für die Wettkämpfe im Allgäu bereits sicher, wie der DSV am Mittwoch bekanntgab. Neben Eisenbichler sind auch Karl Geiger, Pius Paschke, Martin Hamann und Severin Freund für die Sprungwettbewerbe eingeplant.


Bundestrainer Stefan Horngacher und sein Team lassen sich zunächst noch offen, ob ein sechster Skispringer nominiert wird. Diese Entscheidung soll nach dem Weltcup-Wochenende im rumänischen Rasnov fallen. Zunächst ohne Ticket ist Richard Freitag, der vor zwei Jahren in Seefeld noch Team-Weltmeister wurde, in diesem Weltcup-Winter aber keine große Rolle spielt. Auch Olympiasieger Andreas Wellinger ist im ersten Jahr nach seinem Kreuzbandriss kein Kandidat. Erstmals zum WM-Programm gehört die Nordische Kombination der Frauen.

Anzeige

© dpa-infocom, dpa:210217-99-480389/2

Homepage der Nordischen Ski-WM

Wettkampfprogramm

Sportstätten

Informationen zu Corona und Zuschauern

Fis-Infos zum Langlauf

Fis-Infos zum Skispringen

Fis-Infos zur Kombination


Mehr aus Bayern und der Region
Einstellungen