weather-image
19°

Schwerer Verkehrsunfall auf der A8 Richtung Salzburg

0.0
0.0
Warndreieck bei Unfall
Bildtext einblenden
Warndreieck mit der Aufschrift "Unfall". Foto: Patrick Seeger/Archiv Foto: dpa

Rosenheim - Am heutigen Sonntag, gegen 15:30 Uhr, kam es zu einem schweren Verkehrsunfall in der Steigung des Irschenbergs in Fahrtrichtung Salzburg.


Nach derzeitigem Kenntnisstand kam ein mit vier Personen besetzter BMW aus Rosenheim aus bislang unbekannten Gründen nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte frontal gegen einen Baum. Dabei erlagen drei der vier Fahrzeuginsassen noch an der Unfallstelle ihren schweren Verletzungen.

Anzeige

Ein Großaufgebot an Rettungskräften incl. zweier Rettungshubschrauber ist derzeit im Einsatz.

Aktuell ist die Autobahn in Fahrtrichtung Salzburg ab der Anschlussstelle Weyarn gesperrt. Der Verkehr wird örtlich über die Umleitungsstrecken geleitet. Der Verkehr staut sich auf einer Länge von ca. 10 Kilometern zurück.

20.57 +++ Nach derzeitigem Ermittlungsstand kam ein mit vier Personen besetzter BMW aus dem Landkreis Rosenheim vermutlich aufgrund nicht angepaßter Geschwindigkeit bei nasser Fahrbahn nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte frontal gegen einen Baum. Dabei erlitten der 47-jährige Fahrer sowie seine hinter ihm sitzende 48-jährige Ehefrau und eine 69-jährige Beifahrerin tödliche Verletzungen. Ein weiterer 71-jähriger Mitfahrer auf der Rückbank wurde mit schweren Verletzungen in das Krankenhaus Rosenheim verbracht.

Am Pkw entstand Totalschaden in Höhe von ca. 20.000 Euro.

Es waren zahlreiche Einsatzkräfte der Feuerwehren Irschenberg und Weyarn sowie der Rettungsdienste und Autobahnmeisterei Holzkirchen im Einsatz.
Aufgrund des Verkehrsunfalles mußte die BAB A8 in Fahrtrichtung Salzburg bis ca. 19.00 h komplett gesperrt werden, der Verkehr wurde an der Ausfahrt Weyarn ausgeleitet.

 

Zeugen des Verkehrsunfalls werden gebeten sich dringend unter der Telefonnummer 08024/90730 bei der Autobahnpolizeistation Holzkirchen zu melden!

 

Bei weiteren Erkenntnissen wird nachberichtet.


Mehr aus Bayern und der Region