Schwerer Unfall: Polizei geht von Sekundenschlaf aus

Ein Polizeiwagen steht mit Blaulicht an einer Unfallstelle
Bildtext einblenden
Ein Polizeiwagen steht mit eingeschaltetem Blaulicht an einer Unfallstelle. Foto: picture alliance/Malte Christians/dpa/Symbolbild Foto: dpa

Nittendorf (dpa/lby) - Vermutlich aufgrund eines Sekundenschlafs hat ein 52-Jähriger in Oberbayern einen schweren Unfall gebaut. Der Mann war am frühen Sonntagmorgen auf der A3 bei Nittendorf (Landkreis Regensburg) zuerst nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und dann nach links geschleudert, wodurch sich der Kleintransporter überschlug, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Drei der fünf Mitfahrer des 52-Jährigen sind bei dem Unfall verletzt worden, einer von ihnen sogar schwer. Er musste notoperiert werden.


© dpa-infocom, dpa:210425-99-344786/2

Anzeige

Mehr aus Bayern und der Region
Einstellungen