Politikwissenschaftler: Söder könnte noch »Hintertür« finden

Karl-Rudolf Korte
Bildtext einblenden
Karl-Rudolf Korte, Politikwissenschaftler, spricht. Foto: Karlheinz Schindler/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild Foto: dpa

Berlin (dpa) - Der Politikwissenschaftler Karl-Rudolf Korte sieht im Votum des CDU-Bundesvorstands für den CDU-Vorsitzenden Armin Laschet noch keine eindeutige Entscheidung in der Kanzlerkandidatenfrage der Union. »Wir haben Markus Söder in unterschiedlichen Konstellationen erlebt, grundsätzlich kann man nicht ausschließen, dass er noch eine Hintertür findet«, sagte Korte über den Parteivorsitzenden der CSU am Dienstag im ZDF-»Morgenmagazin«. »So anarchisch, rebellisch wie er aufgetreten ist, können wir das nicht kalkulieren.« Dennoch zeige das Votum für Laschet, dass sich die CDU »von der kleineren Schwester keinen Willen aufzwingen« lässt, betonte Korte.


© dpa-infocom, dpa:210420-99-272677/2

Anzeige

Mehr aus Bayern und der Region
Einstellungen