weather-image
27°

Personalkrise in der Bundesagentur: Holsboer vor Abberufung

3.0
3.0
Valerie Holsboer
Bildtext einblenden
Valerie Holsboer, Finanzchefin der Bundesagentur für Arbeit, während einer Pressekonferenz. Foto: Daniel Karmann/Archivbild Foto: dpa

Nürnberg (dpa) - In dem seit Wochen schwelenden Streit um die Finanzchefin der Bundesagentur für Arbeit (BA), Valerie Holsboer, wird eine vorzeitige Abberufung der BA-Managerin immer wahrscheinlicher. Bereits an diesem Freitag will der Verwaltungsrat über die Ablösung Holsboers entscheiden, wie die Deutsche Presse-Agentur aus dem Umfeld des Aufsichtsgremiums erfuhr.


Man gehe davon aus, dass für die Abberufung neben der Arbeitgeberseite auch die im Verwaltungsrat vertretene Arbeitnehmerseite votieren werde, berichteten gut informierte Kreise. Der Abberufung der 42 Jahre alten Volljuristin müsste allerdings formal noch die Bundesregierung zustimmen.

Anzeige

Hintergrund ist nach dpa-Informationen die Unzufriedenheit von Teilen des Verwaltungsrats mit Holsboers Arbeit. Dem widersprechen Unterstützer der 42-Jährigen. Eine von ihnen initiierte Online-Petition haben inzwischen mehr als 1000 Menschen unterzeichnet.

Holsboer ist das einzige weibliche Mitglied in dem von Detlef Scheele angeführten dreiköpfigen Bundesagentur-Vorstand. Ihr Fünfjahresvertrag endet offiziell im Jahr 2022. Sie hatte 2017 das Personal- und Finanzressort vom früheren BA-Chef Frank-Jürgen Weise übernommen.