Oxford fehlt Augsburg: »Nachlegen« nach Bayern-Sieg

Reece Oxford in Aktion
Bildtext einblenden
Reece Oxford von Augsburg jubelt über seinen Treffer. Foto: Matthias Balk/dpa Foto: dpa

Augsburg (dpa/lby) - Nach dem großen Sieg gegen den FC Bayern hat Trainer Markus Weinzierl beim FC Augsburg das »Nachlegen« gegen Hertha BSC zur »großen Aufgabe« erklärt. Beim 2:1-Heimsieg gegen die Bayern habe man in der Fußball-Bundesliga »Bonuspunkte geholt«, sagte Weinzierl am Donnerstag. Mit dem Auswärtsspiel am Samstag (15.30 Uhr) in Berlin beginne nun aber »eine brutal wichtige Phase bis zur Weihnachtspause«. In den noch anstehenden fünf Partien will Weinzierl die karge FCA-Ausbeute von zwölf Punkten noch deutlich erhöhen.


Der aktuell formstarke Innenverteidiger Reece Oxford wird gegen die Hertha ausfallen. Der 22 Jahre alte Engländer habe sich im Training eine Muskelverletzung zugezogen. Der Ausfall treffe den FCA »hart«, sagte Weinzierl. Der 20-jährige Däne Frederik Winther könnte Oxford ersetzen. Zu dieser Lösung gehe die »Tendenz«, sagte Weinzierl.

In der Offensive steht Florian Niederlechner nach einer Prellung wieder zur Verfügung. Alfred Finnbogason muss dagegen weiterhin pausieren. Der Schweizer Nationalspieler Ruben Vargas ist nach einer Corona-Infektion in den Mannschaftskreis zurückgekehrt und könnte in Berlin bereits wieder zum Kader gehören.

© dpa-infocom, dpa:211125-99-140742/2

Bundesliga-Spielplan

FCA-Kader

FCA-Spielplan

Bundesliga-Statistik FC Augsburg

Bundesliga-Tabelle


Mehr aus Bayern und der Region