weather-image

Nach Tipp aus Lindau: 30 Kilo Marihuana in NRW gefunden

0.0
0.0
Ein "Polizei"-Schild
Bildtext einblenden
Ein Schild mit der Aufschrift «Polizei» ist zu sehen. Foto: Ralf Hirschberger/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild Foto: dpa

Oberhausen/Lindau (dpa) - Durch einen Tipp der Polizei in Lindau am Bodensee sind Ermittler in Nordrhein-Westfalen auf die Spur von 30 Kilogramm Marihuana gekommen. Mehrere Verdächtige seien in Oberhausen und Wuppertal in Nordrhein-Westfalen festgenommen worden, teilte die Polizei am Montag mit. Bei mehreren Razzien bei acht Tatverdächtigen stellten die Fahnder laut Mitteilung neben dem Marihuana auch 300 Gramm Kokain und 35 000 Euro Bargeld sicher.


Schon vor mehreren Monaten waren die nordrhein-westfälischen Drogenermittler durch einen Hinweis ihrer bayerischer Kollegen auf einen 38-Jährigen aus Oberhausen aufmerksam geworden. Nachdem er am Freitagabend von einem ebenfalls beschuldigten Komplizen Drogen abgeholt hatte, schlug die Polizei zu. Gegen sechs Tatverdächtige ergingen wegen des Verdachts des unerlaubten Handels mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge Haftbefehle. Vier von ihnen befinden sich in Untersuchungshaft, zwei wurden nach Auskunft der Polizei vom Vollzug der Untersuchungshaft verschont.

Anzeige

Polizeimitteilung