weather-image
25°

Nach Basketball-Meistertitel: Zukunft von Bayern-Stars offen

0.0
0.0
Derrick Williams lacht mit einem großen Bier in der Hand
Bildtext einblenden
Derrick Williams von München jubelt nach dem Sieg der Meisterschaft. Foto: Matthias Balk Foto: dpa

München (dpa) - Nach dem Gewinn der Basketball-Meisterschaft ist ein Verbleib von einigen Leistungsträgern beim FC Bayern noch offen. Der frühere NBA-Star Derrick Williams kündigte nach dem entscheidenden Sieg in der Bundesliga-Finalserie gegen ALBA Berlin am Sonntagabend an, dass er erst in den nächsten Tagen eine Entscheidung treffen werde. »Es hat Gespräche gegeben«, berichte Vereinspräsident Uli Hoeneß. »Man muss abwarten. Wenn ein Angebot aus der NBA kommt, wird es schwer. Wenn keines kommt, dann haben wir eine Chance.«


Die Münchner hatten durch ein 93:88 nach Verlängerung ihren Titel in der Bundesliga erfolgreich verteidigt. Zum entscheidenden Akteur im dritten Spiel avancierte Flügelspieler Vladimir Lucic als Topscorer mit 23 Punkte. Auch der Vertrag des Serben läuft aus. »Ich weiß noch nicht, ob ich zu einem Verein gehe oder hier nochmal unterschreibe«, berichtete der 30-Jährige der Deutschen Presse-Agentur. »Ich will hier bleiben, das ist klar. Aber es ist die Entscheidung des Vereins, ob er mit Angeboten anderer Clubs mitgeht, um es mal so zu sagen.«

Anzeige

Auch der als wertvollster Spieler des Finals (MVP) ausgezeichnete Nihad Djedovic hat keinen Kontrakt für die kommende Spielzeit. Der 29-Jährige mit deutschem Pass geht aber von einem Verbleib aus. »Ich habe immer gesagt, dass das mein Zuhause ist. Ich habe keinen Druck.«

Playoff-Baum

Finale in Zahlen

Statistik zum Duell

Teamvergleich

Münchens Kader

Berlins Kader