weather-image
11°

Mutter in den Wehen: Notruf hilft per Telefon bei Geburt

5.0
5.0
Die Hand eines Neugeborenen liegt in der Hand seiner Mutter
Bildtext einblenden
Die Hand eines zwei Wochen altes Neugeborenen liegt in der Hand seiner Mutter. Foto: Sebastian Gollnow/dpa/Symbolbild Foto: dpa

Oberschleißheim (dpa/lby) - Bei der Geburt eines Mädchens hat ein Mitarbeiter der Integrierten Leitstelle München per Telefon geholfen. Am frühen Dienstagmorgen habe der werdende Vater aus Oberschleißheim (Landkreis München) den Notruf verständigt, weil seine Frau bereits starke Wehen hatte, teilte die Berufsfeuerwehr München mit. Der Disponent schickte dann unter anderem einen Rettungswagen, Kindernotarzt und den Neugeborenen-Notdienst an die Adresse.


Während diese unterwegs waren, gab der Mann am Telefon der 29-jährigen Mutter Anweisungen. »Seine größte Aufgabe war es aber, den Vater zu beruhigen«, sagte ein Feuerwehrsprecher. Schon bevor die Nothelfer bei der Familie eintrafen, hatte die Frau das Baby auf die Welt gebracht. Mutter und Kind wurden schließlich zur Nachsorge in eine Klinik gebracht.

Anzeige

© dpa-infocom, dpa:210330-99-30777/2

Pressemitteilung der Feuerwehr


Mehr aus Bayern und der Region
Einstellungen