Musikrat begrüßt Lockerungen: Guter Tag für Musikszene

München (dpa/lby) - Der Bayerische Musikrat hat die von der Staatsregierung angekündigten Lockerungen begrüßt. »Das ist ein guter Tag für die bayerische Musikszene«, sagte Präsident Marcel Huber am Freitag. Unter anderem sollen Proben ab Montag wieder leichter werden, da die Begrenzung der Musikerzahl entfalle. Fortan begrenze die verfügbare Fläche anhand der Abstandsregeln die zulässige Anzahl an Mitwirkenden.


An Hochschulen und Berufsfachschulen ist laut Beschlüssen vom Freitag ebenso wieder Präsenzunterricht mit Maske und Tests möglich wie bei außerschulischem Instrumental- und Gesangsunterricht. »Das bedeutet, dass wichtige Bestandteile der Ausbildung wie Musikalische Früherziehung, Chor- und Instrumentalklassen wieder möglich sind«, sagte Huber. Und: Tests in Schulen können auch für Proben im Verein anerkannt werden.

Anzeige

Zudem dürfen für kulturelle Veranstaltungen nicht mehr nur feste Bühnen, sondern etwa auch Hallen oder Stadien genutzt werden - wenn ausreichend Abstand gewährt ist. Veranstaltungen unter freiem Himmel sind bei fester Bestuhlung mit bis zu 500 Personen zulässig.

© dpa-infocom, dpa:210604-99-865294/2


Mehr aus Bayern und der Region
Einstellungen