Mehrere Joints geraucht: Lkw-Fahrer auf Drogen unterwegs

Blaulicht
Bildtext einblenden
Das Blaulicht an einem Polizeiauto leuchtet. Foto: Patrick Pleul/dpa/Archivbild Foto: dpa

Rosenheim (dpa/lby) - Unter Drogen am Steuer eines Autotransporters ist ein Mann am Mittwochabend auf der A8 von der Polizei aus dem Verkehr gezogen worden. Die Beamten waren bei einer Verkehrskontrolle auf der Autobahn bei Rosenheim auf den Lkw des 32-Jährigen aufmerksam geworden. Während der Kontrolle habe der Mann einen nervösen Eindruck gemacht und typisches Verhalten nach Drogenkonsum gezeigt, hieß es in einer Mitteilung der Polizei. Die Annahme bestätigte sich nach zwei Drogenvortests, die auf den Konsum von Marihuana schließen ließen. Der junge Kraftfahrer gab schließlich zu, mehrere Joints geraucht zu haben. Er wurde zur Blutabnahme auf die Wache gebracht und muss nun mit einer Geldstrafe sowie einem Fahrverbot rechnen.


© dpa-infocom, dpa:210429-99-395824/2

Anzeige

Mehr aus Bayern und der Region
Einstellungen