weather-image
15°

Mehr als 90 Prozent aller Züge in Bayern pünktlich

3.0
3.0
Münchner Hauptbahnhof
Bildtext einblenden
Lampen beleuchten den Hauptbahnhof München. Foto: Peter Kneffel/dpa/Archivbild Foto: dpa

München (dpa/lby) - Rund 92 Prozent aller Regionalzüge und S-Bahnen in Bayern sind im vergangenen Jahr pünktlich gewesen. Das teilte die Bayerische Eisenbahngesellschaft (BEG) mit Sitz in München am Freitag mit. Als pünktlich gelten demnach alle Bahnen, die höchstens sechs Minuten zu spät sind. Knapp drei Prozent der Züge fielen 2019 ganz aus. Die BEG plant, finanziert und kontrolliert im Auftrag des Freistaats den Regional- und S-Bahn-Verkehr in Bayern.


Grund für die Verspätung waren laut BEG meistens Probleme mit der Infrastruktur wie beispielsweise technische Störungen oder Bauarbeiten. Aber auch wegen zu wenig Fachkräften, dem Wintereinbruch und unpünktlichen Fernverkehrszügen seien die Bahnen später als geplant angekommen.

Anzeige

Fahrgäste der Alex-Bahnen mussten den Angaben nach besonders viel Geduld aufbringen: Knapp 84 Prozent aller Züge im Netz Alex-Süd waren 2019 pünktlich, gut 11 Prozent fielen aus. Schlusslicht in Bayern war demnach Alex-Nord mit knapp 79 Prozent aller Züge, die planmäßig ankamen.

Mitteilung


Mehr aus Bayern und der Region