weather-image
17°

Mehr als 100 Schulen in Bayern wegen Coronavirus geschlossen

0.0
0.0
Leeres Klassenzimmer
Bildtext einblenden
Stühle stehen in einem Klassenzimmer in einer Grundschule auf den Tischen. Foto: Caroline Seidel/dpa/Archivbild Foto: dpa

München (dpa/lby) - Wegen der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus waren am Donnerstag mehr als 100 Schulen in Bayern vollständig geschlossen. Davon betroffen waren nahezu alle Schularten, wie auf einer Internetseite des Kultusministeriums stand. Am Dienstag waren es noch rund 50 geschlossene Einrichtungen gewesen. Zur Einordnung: Insgesamt gibt es im Freistaat rund 6000 Schulen.


Unter anderem der Verband Deutscher Realschullehrer hatte gefordert, Schulen auch in Bayern wegen der Infektionsgefahr sofort flächendeckend zu schließen. Ministerpräsident Markus Söder (CSU) hatte am Dienstag allerdings gesagt, generelle Schulschließungen werde es im Freistaat aktuell nicht geben.

Anzeige

Liste mit vollständigen Schulschließungen in Bayern


Mehr aus Bayern und der Region
Schreibwaren Miller