Medientage München als Hybrid-Konferenz in Münchner City

33. Medientage München
Bildtext einblenden
Eine Gesprächrunde während der Medientagen 2019. Foto: Felix Hörhager/dpa/Archivbild Foto: dpa

München (dpa) - Die Münchner Medientage wollen nach einer zuletzt wegen Corona rein digitalen Auflage in diesem Jahr eine hybride Konferenz wagen. Das traditionellen Branchentreffen im Herbst soll fünf Tage lang unter dem Motto »New Perspectives« mehr als 100 Veranstaltungen bieten - vom 25. bis 29. Oktober.


Das Programm der 35. Medientage finde nun sowohl digital als auch in Präsenzveranstaltungen mit Publikum statt, wie die Veranstalter am Mittwoch mitteilten. Erstmals bündeln die Organisationen alle Veranstaltungen an einem Ort in der Innenstadt: dem Isarforum München. Vor der Pandemie hatten die Medientage ihr Zuhause am Rande der Stadt auf dem Münchner Messegelände.

Die Konferenz zählt zu den größten der Medienbranche in Deutschland. Vor Corona kamen zuletzt rund 7000 Besucher. Veranstalterin ist die Bayerische Landeszentrale für neue Medien (BLM).

© dpa-infocom, dpa:210721-99-466644/3

Medientage 2021


Mehr aus Bayern und der Region