weather-image
18°

Mann wird aus Auto geschleudert und stirbt

5.0
5.0
Notarzt
Bildtext einblenden
Ein Dachschild mit der Aufschrift "Notarzt" steht auf einem Einsatzwagen eines Notarztes. Foto: Lino Mirgeler/Archivbild Foto: dpa

Garching (dpa/lby) - Bei einem Zusammenstoß auf einer Kreuzung ist ein Mann aus einem Auto geschleudert worden und gestorben. Der 25-Jährige hatte auf dem Beifahrersitz gesessen, als der Wagen mit einem anderen Auto in der Nacht zum Montag kollidierte. Die Ampelanlage auf der Bundesstraße 471 in Garching bei München funktionierte nach Angaben der Polizei. Welcher der beiden Autofahrer zum Unfallzeitpunkt Grün hatte, war allerdings zunächst unklar. Die Polizei hat einen Gutachter eingeschaltet.


Bei dem Crash hatte sich ein Auto überschlagen. Das andere schleuderte über die Kreuzung, wobei der Beifahrer aus dem Fahrzeug flog. Der 24 Jahre alte Fahrer dieses Wagens wurde schwer verletzt und kam per Hubschrauber in ein Klinikum. Der 18-jährige Fahrer des zweiten Autos blieb den Angaben zufolge unversehrt, sein 24 Jahre alter Beifahrer erlitt leichte Verletzungen. Rettungskräfte brachten auch ihn in ein Krankenhaus.

Anzeige

Die Polizei sperrte die Unfallstelle für etwa fünfeinhalb Stunden. Deshalb sei es im morgendlichen Berufsverkehr zu erheblichen Behinderungen gekommen.