weather-image
15°

Mann wegen Vergewaltigung seiner Ehefrau angeklagt

0.0
0.0
Landgericht Bamberg
Bildtext einblenden
«Justizbehörden Bamberg» steht an der Außenfassade am Landgericht Bamberg. Foto: Daniel Karmann/dpa/Symbolbild Foto: dpa

Bamberg (dpa/lby) - Auf dem Heimweg von einer Feier soll ein Mann seine damalige Ehefrau vergewaltigt haben. Von heute an steht der 35-Jährige deshalb vor dem Landgericht Bamberg. Beide Partner waren aus Sicht der Staatsanwaltschaft in der Nacht im Oktober 2018 vollkommen betrunken - so sehr, dass die Frau ihren eigenen Mann nicht mehr erkannt haben soll. Obwohl sie sich gewehrt habe, habe der Angeklagte sie neben einer Bundesstraße zu Oral-, Vaginal- und Analverkehr gezwungen.


Außerdem soll der Angeklagte im Juli 2019 eine Joggerin mit einem Fahrrad verfolgt und angefahren haben, so dass sie zu Boden stürzte. Die Staatsanwaltschaft wirft ihm vor, dass er an ihr sexuelle Handlungen vornehmen wollte. Laut Anklage schlug er sie mehrfach und zerrte sie an den Haaren zu einer Scheune. Nur weil ein Auto und ein Streifenwagen zufällig vorbeifuhren, soll der 35-Jährige sein Opfer losgelassen haben.

Anzeige

Mehr aus Bayern und der Region