Mann stürzt durch Glaskuppel auf Münchner Uni-Dach

Feuerwehr Blaulicht
Bildtext einblenden
Ein leuchtendes LED-Blaulicht der Feuerwehr. Foto: Stephan Jansen/dpa/Symbolbild Foto: dpa

München (dpa/lby) - Einen Sturz aus sieben Metern Höhe hat ein Mann beinahe unversehrt überstanden. Der 34-Jährige habe mit Kollegen ein Feierabendbier auf dem Dach einer Münchner Universität getrunken, sagte eine Sprecherin der Polizei am Mittwoch.


Als er eine Glaskuppel auf dem Dach betrat, brach er ein und stürzte ein Stockwerk tief auf eine Treppe. Statt schweren Verletzungen zog sich der Mann bei dem Sturz vom Dienstagabend jedoch nur leichte Schürfwunden zu. »Er hat wahnsinnig Glück gehabt«, sagte die Sprecherin.

Anzeige

© dpa-infocom, dpa:210609-99-922405/2


Mehr aus Bayern und der Region