Mann kippt mit Bagger um und wird mit Helikopter gerettet

Ein Schild mit dem Schriftzug "Polizei" an einer Polizeiwache
Bildtext einblenden
Ein Schild mit dem Schriftzug "Polizei" hängt an einer Polizeiwache. Foto: Stefan Sauer/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild Foto: dpa

Neunburg vorm Wald (dpa/lby) - Beim Versuch, seinen Bagger gerade auszurichten, ist ein Mann im Kreis Schwandorf (Oberpfalz) in einen Graben gestürzt. Der 25-Tonnen-Bagger habe auf der Fläche eines Tiefladers in Neunburg vorm Wald gestanden, teilte die Polizei am Freitag mit. Durch das Manöver des 57-jährigen am Donnerstagabend ragte dann ein unterer Teil des Baggers so über die Ladefläche hinaus, dass der Bagger kippte. Da der Mann laut Polizei zunächst schwer verletzt schien, kam er mit einem Hubschrauber in ein Krankenhaus. Dort stellte sich heraus, dass er außer Lebensgefahr war.


© dpa-infocom, dpa:210423-99-321894/2

Anzeige

Mehr aus Bayern und der Region
Einstellungen