weather-image
20°

Mann flüchtet betrunken und mit gestohlenem Auto vor Polizei

1.0
1.0
Eine Polizisten hält eine rote Winkerkelle in die Höhe
Bildtext einblenden
Eine Polizistin hält während einer Polizeikontrolle eine rote Winkerkelle in die Höhe. Foto: Sebastian Willnow/zb/dpa/Symbolbild Foto: dpa

Schweinfurt (dpa/lby) - Betrunken und ohne Führerschein ist ein Mann nach einem Unfall in Schweinfurt mit einem gestohlenen Auto vor der Polizei geflüchtet. Der 29-Jährige hatte den Autoschlüssel seiner ehemaligen Lebensgefährtin gestohlen und war mit deren Wagen auf ein anderes Fahrzeug aufgefahren, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Daraufhin sei er am Donnerstag geflüchtet. Die Polizei leitete sofort eine Fahndung ein und entdeckte den Mann auf der Autobahn 7 in Richtung Würzburg. Die Beamten forderten den 29-Jährigen eigenen Angaben zufolge mehrfach auf, anzuhalten - dieser fuhr jedoch mit hoher Geschwindigkeit weiter.


In der Nähe von Würzburg berührte der Flüchtige mit dem gestohlenen Wagen an einer Baustelle eine Warnbake. Dabei wurde einer Polizeisprecherin zufolge das Auto beschädigt und er musste kurze Zeit später anhalten. Die Polizei nahm den Mann unverletzt fest. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von mehr als drei Promille. Der 29-Jährige muss sich nun unter anderem wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und Diebstahl eines Autos verantworten.

Anzeige

Mehr aus Bayern und der Region