Mann fährt unter Drogeneinfluss mit motorisiertem Fahrrad

München (dpa/lby) - Ein Mann hat sein Fahrrad stark motorisiert und ist damit unter Drogeneinfluss durch München gefahren. Streifenpolizisten fiel im Stadtteil Schwabing auf, dass der Radler deutlich schneller unterwegs war als die Autos, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Die Beamten stoppten den 21-Jährigen am Mittwoch und stellten das zum Kraftrad umgerüstete Fahrrad sicher. Wie sich herausstellte, konnte das akkubetriebene Gefährt bis zu 100 Stundenkilometer schnell fahren konnte.


Deshalb hätte der 21-Jährige eine Fahrerlaubnis für das Fahrzeug gebraucht und dieses versichern müssen - beides hatte er nicht. Ein Urintest ergab zudem, dass der junge Mann THC und Kokain konsumiert hatte. Nun wird wegen zahlreicher Delikte gegen den Mann ermittelt.

Anzeige

© dpa-infocom, dpa:210429-99-402738/2


Mehr aus Bayern und der Region
Einstellungen