weather-image
20°

LKW-Fahrer schläft am Steuer ein: Ein Verletzter

0.0
0.0
Polizei sichert Unfallstelle
Bildtext einblenden
Auf einem Polizeifahrzeug warnt eine Leuchtschrift vor einer Unfallstelle. Foto: Stefan Puchner/dpa/Symbolbild Foto: dpa

Passau (dpa/lby) - Ein Lastwagen ist auf der Autobahn 3 in Richtung Passau umgekippt. Der 66 Jahre alte Fahrer sei in der Nacht zu Donnerstag zwischen der Anschlussstelle Neumarkt und Neumarkt-Ost am Steuer eingeschlafen, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Anschließend sei das Fahrzeug von der Fahrbahn abgekommen und auf dem Standstreifen umgekippt. Der Fahrer wurde bei dem Unfall leicht verletzt und kam ins Krankenhaus. Aus dem Tank des Lasters liefen mehrere Hundert Liter Diesel aus. Auch Wandfarbe, die das Fahrzeug geladen hatte, gelangte den Angaben nach ins Erdreich.


Die rechte Spur der A3 in Richtung Passau blieb in der Nacht und am Donnerstagmorgen für die Bergungsarbeiten zunächst gesperrt. Die Polizei schätzt den Schaden auf etwa 110 000 Euro. Das Landratsamt Neumarkt ermittelt, ob Umweltschäden entstanden sind.

Anzeige

Mehr aus Bayern und der Region