weather-image
16°

Lahm: Heynckes' Selbstvertrauen Baustein für WM-Triumph 2014

0.0
0.0
Philipp Lahm und Jupp Heynkes
Bildtext einblenden
Bayern Münchens Philipp Lahm sitzt bei einer Pressekonferenz neben Jupp Heynkes. Foto: Anindito Mukherjee/EPA/dpa/Archivbild Foto: dpa

München (dpa) - Für Philipp Lahm hatte auch Jupp Heynckes einen Anteil am Weltmeistertitel der deutschen Fußball-Nationalmannschaft 2014 in Brasilien. Anlässlich des 75. Geburtstag seines früheren Coaches beim FC Bayern an diesem Samstag erinnerte Lahm in der »Abendzeitung« (Samstag) an das verlorene Champions-League-Finale 2012 und die Folgen davon.


»Wie wir als Team mit der Niederlage gegen Chelsea umgegangen sind, hat den Triple-Gewinn überhaupt erst möglich gemacht. Und das Selbstvertrauen, das wir uns damit erworben haben, war sicher ein Baustein für den WM-Triumph 2014«, sagte der heute 36-Jährige.

Anzeige

Der Ex-Verteidiger lobte Heynckes für dessen »große menschliche Reife und Erfahrung«, mit denen er aus jedem Spieler das Beste herausholte. »Man hat immer sofort gespürt, dass Jupp Heynckes weiß, wie er das Leistungsvermögen unserer Mannschaft optimal ausnützen kann.« Lahm hatte als Kapitän beim Rekordmeister eine spezielle Beziehung zu Trainer. »Wir haben einfach zusammengepasst«, erzählte er. »Ich bekam sofort ein unheimliches Vertrauen in seine Führungsqualitäten. Wir hatten von Beginn an unheimlich viel Respekt voreinander.«


Mehr aus Bayern und der Region