weather-image
22°

Kovac vor Hoeneß-Jubiläum: »Personifizierte Geschichte«

0.0
0.0
Niko Kovac
Bildtext einblenden
Trainer Niko Kovac vom FC Bayern München steht am Spielfeldrand. Foto: Matthias Balk/Archivbild Foto: dpa

München (dpa) - Trainer Niko Kovac hofft kurz vor dem Amtsjubiläum von Uli Hoeneß noch auf eine lange Zeit des Präsidenten beim FC  Bayern München. »Ich wünsche mir, dass er noch einige Jahre - Jahrzehnte wird vielleicht schwierig - tätig ist«, sagte Kovac am Freitag in München. Am 1. Mai 1979 hatte Hoeneß beim FC Bayern seinen ersten Arbeitstag als Manager. Später wurde er Präsident und Aufsichtsratschef.


»Sicherlich hat er dafür gesorgt, dass der Verein jetzt da steht, wo er steht. Das ist sein Mitverdienst. Klar gab es Weggefährten und Spieler. Aber letztlich muss man Uli Hoeneß ganz weit oben hinstellen«, sagte Kovac. »Er sagt, was er denkt. Das gefällt nicht immer jedem. Aber er ist die personifizierte Geschichte Bayern Münchens.«

Anzeige

Dass sich Uli Hoeneß immer vor den FC Bayern stellt, gefällt Kovac. Das sei eben seine Familie und die verteidige man, sagte der Coach. »Das zeigt die ganze Liebe und Leidenschaft, die er tagtäglich bringt.«

Bundesliga-Spielplan

Bundesliga-Tabelle

Spielplan FC Bayern

Bayern-Kader mit Saisonstatistiken

Infos zum Spiel