weather-image
15°

Kinderlyrik-Preis für Schweizerin Leta Semadeni

0.0
0.0

Volkach (dpa/lby) - Für ihren in Deutsch und Rätoromanisch verfassten Gedichtband »Tulpen/Tulipanas« bekommt die Schweizer Autorin Leta Semadeni den Josef-Guggenmos-Preis für Kinderlyrik. Die Auszeichnung wird seit 2016 jährlich von der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendliteratur vergeben. Für die Schweizer Schriftstellerin beginne die Welt immer wieder mit einem Erstaunen, um die Wörter und ihre Poesie umso intensiver leuchten zu lassen, begründete die Jury am Mittwoch ihre Entscheidung.


Mit dem mit 3000 Euro dotierten Preis wird die 75-Jährige am 26. Juni in der Schwabenakademie Irsee geehrt, dem Lebensort des namensgebenden Lyrikers und Kinderbuchautoren Josef Guggenmos. Aus 32 eingereichten Büchern wählte die Jury außerdem sechs Werke für eine Empfehlungsliste aus. Dazu gehören »Jetzt noch ein Gedicht, und dann aus das Licht!« von Kenn Nesbitt, »der könig der kinder« und »tänze der untertanen« von Nils Mohl, »Wen du brauchst« von Regina Schwarz, »Vom Flaniern und Weltspaziern« von Elisabeth Steinkellner und »Aus dem Schatten trat ein Fuchs« von Einar Turkowski.

Anzeige

Schwabenakademie Irrsee

Deutsche Akademie für Kinder- und Jugendliteratur