Jahn Regensburg will HSV »keine Luft zum Atmen geben«

Mersad Selimbegovic an der Seitenlinie
Bildtext einblenden
Regensburgs Trainer Mersad Selimbegovic reagiert auf einen Gegentreffer. Foto: Julian Stratenschulte/dpa Foto: dpa

Regensburg (dpa/lby) - Der SSV Jahn Regensburg erwartet im Heimspiel am Sonntag (13.30 Uhr/Sky) einen gefährlichen Hamburger SV. »Ich bin mir sicher, dass Hamburg kein solches Spiel wie am Donnerstag bei der Niederlage in Sandhausen mehr zeigen will«, mahnte Trainer Mersad Selimbegovic am Freitag. Der HSV hatte mit einem 1:2 beim abstiegsbedrohten SV Sandhausen einen weiteren Rückschlag im Aufstiegsrennen der 2. Fußball-Bundesliga erlitten.


»Wir dürfen ihnen keine Luft zum Atmen geben«, forderte Selimbegovic, dessen Mannschaft nach zwei Niederlagen am Stück mit jeweils drei Gegentoren die letzten Schritte zum Klassenerhalt machen will. »Wenn du den HSV ärgern willst, dann darfst du dir keine Fehler und keine Naivität erlauben. Du musst von der ersten bis zur letzten Sekunde dran glauben, fokussiert und konzentriert sein«, sagte Selimbegovic, dessen Mannschaft bislang 34 Punkte geholt hat.

Anzeige

© dpa-infocom, dpa:210423-99-327077/4

Zweitliga-Spielplan

Zweitliga-Tabelle

Jahn-Kader

Jahn-Rekordspieler


Mehr aus Bayern und der Region
Einstellungen