Historische Wendelstein-Zahnradbahn hat eine neue Lok

Neue Lok der Wendelsteinbahn
Bildtext einblenden
Techniker und Zuschauer verfolgen die Anlieferung der neuen Lok Nummer 5 der Wendelsteinbahn. Foto: Uwe Lein/dpa Foto: dpa

Brannenburg (dpa/lby) - Die mehr als 100 Jahre alte Zahnradbahn am Wendelstein hat seit Dienstag eine neue Lokomotive. Die zweieinhalb Millionen Euro teure Lok wurde vom Hersteller in der Schweiz nach Brannenburg (Landkreis Rosenheim) geliefert.


Die übrigen Loks stammten noch aus der Gründerzeit der Wendelsteinbahn zwischen 1910 und 1912, erklärte eine Sprecherin der oberbayerischen Bergbahn. »Insofern ist es durchaus ein besonderes Ereignis in der Geschichte von Deutschlands ältester Hochgebirgsbahn.«

Die neue Lok soll künftig Besucher schneller auf den beliebten Ausflugsberg im Mangfallgebirge befördern. Mit einer Geschwindigkeit von 30 km/h ist die neue Maschine doppelt so schnell wie die historischen Loks, die allerdings nur noch zu besonderen Anlässen wie Mondscheinfahrten den Bergbahnhof in 1270 Metern Höhe anfahren.

Die täglichen Fahrten übernehmen seit 1990 zwei Doppeltriebwagen. Diese Züge müssen nun allerdings modernisiert werden. Damit in der Zeit, wenn die Triebwagen in der Werkstatt sind, der Betrieb fortgesetzt werden kann, wurde die neue Lok angeschafft.

© dpa-infocom, dpa:211012-99-571621/3

Wendelsteinbahn


Mehr aus Bayern und der Region