weather-image
21°

Herz-Stiftung vergibt 200 000 Euro an Arbeitsmarktökonomen

0.0
0.0

Hamburg/Nürnberg (dpa/lby) - Einer der höchstdotierten Wirtschaftspreise in Deutschland geht in diesem Jahr an Arbeitsmarktökonomen aus Nürnberg, Bonn, Berlin und Boston (USA). Die Hamburger Joachim Herz Stiftung will ihre mit insgesamt 200 000 Euro dotierten Auszeichnungen am 19. März in der Hansestadt verleihen, wie sie am Donnerstag mitteilte. Davon entfallen allein 150 000 Euro auf den Nürnberger Ökonomen Bernd Fitzenberger, der sich mit den Themen Lohnungleichheit, Arbeitsmarktreformen und der Rolle von Gewerkschaften auseinandersetze.


Die weiteren 50 000 Euro teilen sich den Angaben zufolge drei Nachwuchswissenschaftler: Amelie Schiprowski aus Bonn, Jan Nimczik aus Berlin und Hanno Foerster aus Boston. Sie analysieren in ihren Arbeiten beispielsweise die Rolle von Fallmanagern für eine erfolgreiche Vermittlung von Arbeitslosen oder den Einfluss von Unterhaltszahlungen auf die Arbeitsaufnahme geschiedener Ehepartner.

Anzeige

Mehr aus Bayern und der Region
Schreibwaren Miller