Greuther Fürth »gelassen« und »überzeugt« gegen St. Pauli

Der Fürther Trainer Stefan Leitl
Bildtext einblenden
Der Fürther Trainer Stefan Leitl. Foto: Daniel Karmann/dpa Foto: dpa

Fürth (dpa/lno) - Die SpVgg Greuther Fürth geht mit großer Entschlossenheit in den Endspurt um den Bundesligaaufstieg. »Wir sind sehr gelassen und wir sind sehr überzeugt in allem, was wir tun«, versicherte Trainer Stefan Leitl vor dem Auswärtsspiel der 2. Fußball-Bundesliga am Sonntag (13.30 Uhr/Sky) gegen den FC St. Pauli. »Wir kümmern uns nur um uns.« Das sei schon in der Vergangenheit so gewesen und man behalte das auch bei, beteuerte Leitl am Freitag.


Die Fürther sind nach dem fünften ungeschlagenen Spiel nacheinander weiter Tabellenzweiter. Der Vorsprung auf Verfolger Hamburger SV auf Relegationsrang drei liegt fünf Spieltage vor Schluss bei vier Zählern.

Anzeige

Leitl erwartet gegen St. Pauli, die mit 28 Punkten beste Rückrundenmannschaft, ein »Spiel auf Augenhöhe«. Es handle sich um ein »sehr, sehr schweres Auswärtsspiel«, mahnte Leitl. Ein »kleines Fragezeichen« stehe hinter dem Einsatz von Abwehrspieler Paul Jaeckel, der beim jüngsten 3:0 gegen Eintracht Braunschweig vorzeitig ausgewechselt worden war.

© dpa-infocom, dpa:210423-99-325411/3

Tabelle 2. Bundesliga

Spielplan Fürth

Kader Fürth

Alle News Greuther Fürth


Mehr aus Bayern und der Region
Einstellungen