weather-image
22°

Fürth verpasst vorzeitigen Klassenverbleib: 1:2 in Magdeburg

0.0
0.0
Zweikampf
Bildtext einblenden
Magdeburgs Christian Beck (l) und Fürths Torwart Sascha Burchert kämpfen um den Ball. Foto: Peter Steffen Foto: dpa

Magdeburg (dpa/lby) - Die SpVgg Greuther Fürth hat gegen den 1. FC Magdeburg den vorzeitigen Klassenverbleib in der 2. Fußball-Bundesliga verpasst. Die Mannschaft von Trainer Stefan Leitl unterlag am Samstag in der MDCC-Arena mit 1:2 (1:2) und blieb zum dritten Mal nacheinander sieglos.


Drei Spieltage vor dem Saisonende haben die Fürther aber noch acht Punkte Vorsprung auf Relegationsplatz 16, den die Magdeburger belegen. Die Tore für die Gastgeber erzielten vor 18 243 Zuschauern Christian Beck (16. Minute) und Felix Lohkemper (45.+1). Für die Gäste aus Franken war Daniel Steininger in der 11. Minute erfolgreich.

Anzeige

Gleich mit der ersten Torchance ging Fürth in Front: Nach einer Flanke von Fabian Reese traf Steininger völlig freistehend per Kopf. Ebenso fast wie aus dem Nichts der Magdeburger Ausgleich: Einen verunglückten Abstoß legte Lohkemper auf Beck, der volley abzog und traf.

Nach dem Ausgleich riss der FCM die Partie an sich, rannte immer wieder an. Von einem zweiten Fehler der Fürther profitierte schließlich Bülter. Einen unnötigen Fehlpass von Paul Seguin legte er auf Lohkemper, der ins leere Tor zur Führung traf.

In der zweiten Hälfte wurde es ereignisärmer. Fürth wartete auf Konter, während der FCM sich bemühte, aus einer sicheren Abwehr heraus nach vorne zu spielen. So neutralisierten sich die beiden Teams weitestgehend.

2. Bundesliga

Homepage 1. FC Magdeburg

Facebook 1. FC Magdeburg

Twitter 1. FC Magdeburg

Youtube 1. FC Magdeburg