Fünf Verletzte bei Betondecken-Einsturz auf Baustelle

Krankenwagen
Bildtext einblenden
Ein Krankenwagen fährt mit Blaulicht auf einer Straße. Foto: Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild Foto: dpa

Vilsbiburg (dpa) - Nach dem Einsturz einer Betondecke auf einer Baustelle in Vilsbiburg (Landkreis Landshut) sind vier Arbeiter schwer verletzt in Krankenhäuser gebracht worden. Ein Kollege von ihnen wurde leicht verletzt. Weil er zunächst nicht auffindbar war, hatte ein Polizeisprecher am Donnerstagabend gesagt: »Es ist nicht auszuschließen, dass diese Person in den Trümmern liegt oder sich bereits von der Baustelle entfernt hat.« Wenig später wurde der Mann von einer Polizeistreife an einem Supermarkt-Parkplatz unweit des niederbayrischen Unglücksortes entdeckt.


Am Mittag war die Decke in einem Neubau aus zunächst ungeklärten Gründen eingestürzt. Rettungskräfte waren mit einem größeren Aufgebot vor Ort. Am Abend versuchte die Kripo, gemeinsam mit einem Gutachter und dem Gewerbeaufsichtsamt der möglichen Ursache auf die Spur zu kommen, wie der Polizeisprecher sagte.

Anzeige

© dpa-infocom, dpa:210624-99-127453/5

Mitteilung der Polizei

Mitteilung Update 3


Mehr aus Bayern und der Region