Fünf Arbeiter durch ätzende Flüssigkeit verletzt

Kempten (dpa/lby) - Fünf Mitarbeiter sind von einer ätzenden Flüssigkeit auf einem Firmengelände in Kempten verletzt worden. Sie erlitten am Donnerstagvormittag Atemwegsreizungen und Schwindel, wie die Polizei mitteilte. Auf dem Gelände einer Spedition waren etwa 100 Liter Ammonium ausgelaufen. Ein Container mit der Flüssigkeit war beim Umladen versehentlich beschädigt worden. Die Feuerwehr konnte die Chemikalie binden und sie entsorgen. Vier der Verletzten wurden in ein Krankenhaus gebracht. Für Menschen außerhalb des Geländes bestand keine Gefahr.


Pressemitteilung der Polizei

Anzeige


Mehr aus Bayern und der Region
Einstellungen