weather-image
30°

Frohe Ostern: Bayerische Hennen legten 2016 knapp 1,1 Milliarden Eier

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Foto: dpa/Arne Dedert

Knapp 1,1 Milliarden Eier legten bayerische Hennen im Jahr 2016 in Legehennenbetrieben mit mindestens 3000 Haltungsplätzen. Das sind im Durchschnitt fast drei Millionen Eier pro Tag.


In Bayern wurden im Jahr 2016 von den Legehennenbetrieben mit mindestens 3000 Hennenhaltungsplätzen 1,08 Milliarden Eier erzeugt. Gemäß Bayerischem Landesamt für Statistik waren dies durchschnittlich 2,96 Millionen Eier pro Tag.

Anzeige

Damit hätte jeder Einwohner Bayerns im vergangenen Jahr mit 84 heimischen Eiern versorgt werden können. Jede der knapp 3,65 Millionen Legehennen in Bayern produzierte im Jahr 2016 im Schnitt etwa 296 Eier pro Jahr oder 0,81 Eier pro Tag.

Bodenhaltung (66 Prozent) und Freilandhaltung (17 Prozent)

Die in Bayern dominierende Haltungsform ist die Bodenhaltung. Aus dieser stammten gut 714 Millionen (66,2 Prozent) erzeugte Eier. Von Hennen in Freilandhaltung wurden 17,0 Prozent der Eier (183,6 Millionen) erzeugt. Die Erzeugung von Eiern aus ökologischer Haltung übersteigt knapp die 100-Millionen-Grenze, was einen Anteil von 9,3 Prozent an der gesamten bayerischen Eierproduktion ausmacht. Rund 7,5 Prozent der Eier (80,7 Millionen) kamen aus der Kleingruppenhaltung und ausgestalteten Käfigen.

Pressemeldung des Bayerischen Landesamts für Statistik