weather-image
19°

Freizeitparks visieren Pfingstwochenende für Öffnung an

0.0
0.0

Bad Wörishofen (dpa/lby) - Freizeitparks in Bayern visieren nach den angekündigten Lockerungen der Corona-Beschränkungen im Freistaat den 30. Mai als Öffnungstermin an. »Jeder hat jetzt dieses Datum im Auge«, sagte Jürgen Gevers, Geschäftsführer des Verbands Deutscher Freizeitparks und Freizeitunternehmen (VDFU). »Die Parks haben seit Oktober zu und seitdem keinen einzigen Pfennig verdient.«


Während sich andere Betreiber in Bayern mit konkreten Ankündigungen noch zurückhalten, erklärte der Geschäftsführer des Skyline Parks in Bad Wörishofen (Landkreis Unterallgäu), Joachim Löwenthal, gegenüber der »Allgäuer Zeitung«, man wolle am 30. Mai wieder öffnen. »Wir kriegen dafür noch Auflagen«, sagte eine Sprecherin. »Was genau wir beachten müssen, wissen wir noch nicht.« Auch der Playmobil-FunPark in Zirndorf bei Nürnberg kündigte an, am 30. Mai wieder zu öffnen. Unter welchen Voraussetzungen dies möglich ist, sei derzeit noch unklar, so ein Sprecher. »Wir sind aber zuversichtlich, dass uns das gelingt.«

Anzeige

VDFU-Geschäftsführer Gevers sagte, die Betreiber müssten sich dazu jeweils mit den Behörden vor Ort absprechen. »Es kann durchaus sein, dass manche Parks erst mal nur eingeschränkt öffnen dürfen«, so Gevers. Jeder Fall müsse einzeln bewertet werden. »Die Auflagen zu erfüllen, wird aber kein Hexenwerk sein.«

Skyline Park Bad Wörishofen

Artikel Allgäuer Zeitung


Mehr aus Bayern und der Region