weather-image
13°

FC Ingolstadt holt zum dritten Mal Oral als Coach

0.0
0.0
Tomas Oral
Bildtext einblenden
Ingolstadts Coach Tomas Oral. Foto: Daniel Karmann/dpa/Archivbild Foto: dpa

Ingolstadt (dpa) - Fußball-Drittligist FC Ingolstadt hat Tomas Oral als Trainer für die restliche Spielzeit und den Kampf um den Aufstieg zurückgeholt. Der 46-Jährige heuert damit zum bereits dritten Mal bei den Oberbayern an. »Wer Tomas Oral kennt, weiß, wie sehr er eine Mannschaft emotionalisieren und in ihr ein Feuer entfachen kann«, sagte Sportdirektor Michael Henke am Mittwoch.


Oral folgt beim FCI auf Jeff Saibene, der nach einer Erfolglosserie mit nur einem Punkt aus zuletzt fünf Partien und dem Abrutschen auf Tabellenplatz fünf beurlaubt wurde. Oral erhielt einen Vertrag bis Sommer 2021. Er bringt seinen Co-Trainer Mark Fotheringham mit.

Anzeige

Der altbekannte Hoffnungsträger Oral habe den Auftrag, »das Team wieder dazu zu bringen, sich mit allen Mitteln gegen sämtliche Widerstände zu wehren und zurück in die Spur zu führen«, sagte Henke. Oral war erst vor einem Jahr Trainer bei den Schanzern im Abstiegskampf der 2. Liga und konnte das Team dank einer Aufholjagd in die Relegation retten, in der dann aber das Aus gegen Wehen Wiesbaden folgte. Von November 2011 bis Mai 2013 war er erstmals Trainer in Ingolstadt.

Der FCI war noch in der Winterpause klar auf Aufstiegskurs und hat auch aktuell trotz der Sieglosserie noch gute Chancen auf die Rückkehr in die 2. Bundesliga. Das Team rangiert zwei Zähler hinter Platz zwei und fünf hinter Tabellenführer Duisburg. Am Samstag (14.00 Uhr) empfangen die Schanzer die Amateure des FC Bayern.

Mitteilung

Tabelle und Spielplan 3. Liga

Spielplan FC Ingolstadt

Kader FC Ingolstadt

Alle News FC Ingolstadt


Mehr aus Bayern und der Region
Schreibwaren Miller