weather-image
19°

FC Augsburg wartet auf Erlaubnis für Mannschaftstraining

0.0
0.0
Ein Ball fliegt ins Tornetz
Bildtext einblenden
Ein Ball fliegt ins Tornetz. Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild Foto: dpa

Augsburg (dpa/lby) - Der FC Augsburg hofft auf eine baldige Erlaubnis der Gesundheitsbehörden für die Wiederaufnahme des Teamtrainings. Nachdem die Deutsche Fußball Liga (DFL) am Donnerstag damit begonnen hatte, flächendeckend in den beiden Bundesligen Spieler, Trainer und Betreuer auf das Coronavirus zu testen, könnte schon in der nächsten Woche wieder regulär trainiert werden - das zumindest plant RB Leipzig. Ein konkretes Datum für die Rückkehr zu regulären Einheiten inklusive Körperkontakt gebe es in Augsburg noch nicht. »Sobald aber die Freigabe der Behörden da ist, werden auch wir wieder in das Mannschaftstraining einsteigen«, sagte ein Sprecher auf Anfrage.


Regelmäßige Kontrollen sind ein Teil des DFL-Konzepts, um noch im Mai die Bundesliga-Saison mit Spielen ohne Zuschauer wieder aufnehmen zu können. Weitere Hygiene-Maßnahmen etwa in den Stadien gehören ebenso dazu. Der FCA ist aktuell dabei, all diese Vorgaben umzusetzen.

Anzeige

Die Schwaben hatten als eines der ersten Teams in der Bundesliga nach Beginn der Zwangspause in Kleingruppen wieder begonnen zu trainieren. Unter Neu-Coach Heiko Herrlich absolvierte der FCA noch kein Spiel.

Die Augsburger kämpfen in der Liga um den Klassenverbleib - vor den noch ausstehenden neun Spielen rangieren sie auf dem 14. Platz. Nach sieben Niederlagen aus neun Spielen ist der Vorsprung in der Tabelle auf den Abstiegs-Relegationsplatz auf fünf Punkte geschrumpft.

Tabelle Bundesliga

Kader FC Augsburg

Spielplan FC Augsburg

Spielerstatistiken FC Augsburg

Alle News FC Augsburg


Mehr aus Bayern und der Region