weather-image

FC Augsburg: Auch EM-Ausrichtung muss zur Disposition stehen

0.0
0.0

Augsburg (dpa) - Geschäftsführer Michael Ströll vom Fußball-Bundesligisten FC Augsburg sieht wegen der Coronavirus-Pandemie eine Ausrichtung der Europameisterschaft in zwölf Ländern als nicht sinnvoll an. Die EM werde sicherlich wie auch die nahenden Länderspiele bei der Sitzung der Erst- und Zweitligisten am Montag ein Thema sein, sagte Ströll.


»Ich glaube, dass es zwingend erforderlich ist, sich darüber Gedanken zu machen und die EM auch zur Disposition zu stellen. Uns ist natürlich auch bewusst, welche Konsequenzen damit einhergehen würden. Aber in der jetzigen Lage gibt es einfach noch wichtigere Dinge als kommerzielle Erfolge und wirtschaftliche Dinge« sagte Ströll.

Anzeige

Die EM findet vom 12. Juni bis 12. Juli statt, Spielorte sind unter anderem Rom im vom Coronavirus besonders schwer betroffenen Italien und München. Man solle in den Dialog mit der UEFA treten, sagte Ströll. »Unter den aktuellen Umständen halte ich das ebenfalls nicht für sinnvoll, eine Europameisterschaft über zwölf Länder zu spielen.«

Ströll sprach sich am Donnerstag in Augsburg gegen die Länderspiele aus, die Ende März anstehen. »Wir halten es ehrlich gesagt für nicht zielführend und für unverantwortlich, wenn die Länderspiele stattfinden sollten. Wir haben natürlich auch einige Spieler, die unterwegs wären«, sagte der Geschäftsführer. »Wir sind ganz klar der Meinung, dass es unverantwortlich wäre, die Länderspiele wie geplant abzuhalten.«

Bundesliga-Tabelle

Kader FC Augsburg

FCA-Spielplan

Mitteilung Verein

Nachrichten FC Augsburg

Pk


Mehr aus Bayern und der Region
Schreibwaren Miller