Falscher Polizist betrügt 59-Jährigen um Hunderttausende

Blaulicht
Bildtext einblenden
Ein Blaulicht auf einem Polizeifahrzeug. Foto: Monika Skolimowska/zb/dpa/Symbolbild Foto: dpa

Mainburg (dpa) - Ein falscher Polizist hat als »Hauptkommissar Wagner« in Mainburg im niederbayerischen Landkreis Kelheim einen mittleren sechsstelligen Betrag erbeutet.


Ein 59 Jahre alter Mann sei von dem unbekannten Täter seit Ende Februar telefonisch »terrorisiert« worden, teilte die Polizei am Freitag mit. Der falsche Polizist habe seinem Opfer erzählt, dass er einem kriminellen Ring auf der Spur sei, in dessen Vorgehen auch die Bank des Opfers involviert sei.

Anzeige

Um sein Erspartes zu sichern, sollte der 59-Jährige Goldmünzen und Bargeld übergeben. Daraufhin habe das Opfer seinen Besitz einer unbekannten Frau gegeben. Die Polizei geht nach eigenen Angaben davon aus, dass die Anrufe aus einem türkischen Callcenter kamen.

Ermittler in Deutschland warnen immer wieder vor Betrug durch falsche Polizisten.

© dpa-infocom, dpa:210430-99-419998/3

Pressemitteilung Polizei


Mehr aus Bayern und der Region
Einstellungen