Falsche Bombendrohung in Linz: Großeinsatz am Bahnhof

Blaulicht auf Polizeiwagen
Bildtext einblenden
Ein Blaulicht der Polizei leuchtet auf. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa-Zentralbild/ZB/Archivbild Foto: dpa

Linz (dpa) - Mit einer Bombendrohung am Telefon hat ein Italiener in Linz in Österreich einen Großeinsatz der Polizei ausgelöst. Zugpassagiere hatten gehört, wie der Mann in einem Zug von Wien nach Innsbruck am Mobiltelefon davon sprach, eine Bombe dabeizuhaben, die er detonieren lasse wolle, wie die Polizei berichtete. Sie alarmierten die Einsatzkräfte. Die Polizei stürmte am Bahnhof von Linz das Zugabteil. Der Mann habe sich einer Festnahme vehement widersetzt, hieß es. Der Zug wurde geräumt und durchsucht. Im Gepäck des Mannes und im Zug sei aber keine Bombe gefunden worden. Der Mann wurde festgenommen. Die Polizei lässt nun abklären, ob er psychische Probleme hat.


© dpa-infocom, dpa:210417-99-245188/2

Anzeige

Mehr aus Bayern und der Region
Einstellungen