weather-image
21°

Ermittlungen wegen Mordverdachts nach Tötung von Frau

0.0
0.0
Ein Blaulicht der Polizei
Bildtext einblenden
Ein Blaulicht der Polizei leuchtet auf. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild Foto: dpa

Traunstein (dpa/lby) - Im Fall der in Oberbayern getöteten 59 Jahre alten Frau ermitteln Polizei und Staatsanwaltschaft wegen Mordverdachts. Der verhaftete 60-jährige Verdächtige habe die Frau mit stumpfer Gewalt in ihrer Wohnung getötet, teilten die Ermittler am Mittwoch in Traunstein mit. Die Leiche entdeckten Polizisten in einem Waldstück bei Siegsdorf, im Schilf am Waginger See fanden sie eine Matratze und Bettzeug der Frau.


Der Verdächtige ist Deutscher mit Wohnsitz in Österreich, sei am vergangenen Samstag in Freilassing verhaftet worden und sitze nun in Untersuchungshaft, hieß es weiter. Einen Tag nach seiner Verhaftung habe er die Beamten zum Versteck der Leiche im Wald geführt.

Anzeige

Vor der Tat hatten der Mann und die Frau persönlichen Kontakt, wie ein Polizeisprecher sagte. Kennengelernt hätten sie sich über eine Dating-Plattform.


Mehr aus Bayern und der Region
Schreibwaren Miller