weather-image
25°

Einsatz im Persischen Golf: Söder für europäische Lösung

0.0
0.0
Markus Söder
Bildtext einblenden
Markus Söder. Foto: Lino Mirgeler/Archivbild Foto: dpa

Berlin/München (dpa) - Bei der Frage einer deutschen Beteiligung am Militäreinsatz im Persischen Golf wünscht sich CSU-Chef Markus Söder ein abgestimmtes Vorgehen unter den europäischen Mitgliedsstaaten. »Ich rate dringend zu einer deutschen Initiative auf europäischer Ebene, um das Thema grundlegend zu bereden und zu klären«, sagte der bayerische Ministerpräsident am Sonntag im ARD-Sommerinterview in Berlin. Er habe zwar grundsätzlich Verständnis dafür, dass die Bundesregierung zurückhaltend auf die Bitte von US-Präsident Donald Trump zur Unterstützung in der Straße von Hormus reagiert habe. »Aber wir müssen schon mal grundlegend überlegen, wie das weitergeht.«


Söder warnte davor, dass Deutschland ohne eine abgestimmte Lösung bei der Sicherung der Handelsseewege schnell in die Defensive geraten könne, etwa wenn ein deutsches Schiff vom Iran angehalten werde. Wolle Deutschland dann die Amerikaner oder die Engländer um Hilfe bitten, obwohl Deutschland ihnen diese jetzt versage? »Ich würde mir wünschen, dass wir das noch mal grundlegend klären«, betonte Söder. Ansonsten drohten Deutschland Isolation und Probleme.

Anzeige

Außenminister Heiko Maas (SPD) hatte am Mittwoch im Namen der Bundesregierung eine Bitte der Regierung von US-Präsident Donald Trump um Unterstützung bei der Sicherung des Schiffsverkehrs durch die Straße von Hormus am Persischen Golf abgeschlagen. Ob die Bundesregierung sich nun um eine europäische Mission bemühen wird, ist offen.