weather-image

Ehemaliger Teamkollege Harris zu Bryant: »Wie eine Maschine«

0.0
0.0

Bamberg (dpa/lby) - Der langjährige deutsche Basketball-Nationalspieler Elias Harris behält seinen früheren Teamkollegen Kobe Bryant auch wegen dessen beeindruckender Arbeitseinstellung in Erinnerung. Bryants Arbeitsmoral sei »unglaublich« gewesen, sagte der Flügelspieler von Bundesligist Brose Bamberg am Montag. Harris stand 2013 bei den Los Angeles Lakers zusammen mit der NBA-Legende unter Vertrag. »Es kam mir damals vor, als wäre er wie eine Maschine«, erzählte der 30-Jährige.


Wenn Harris damals morgens in die Halle kam, habe er den am Sonntag bei einem Hubschrauber-Absturz ums Leben gekommenen Bryant schon »völlig nassgeschwitzt« im Kraftraum oder auf dem Laufband gesehen. Gegen fünf oder sechs Uhr morgens sei der Superstar bereits in der Halle gewesen. Die Arbeitsmoral sei »unantastbar«, bemerkte Harris.

Anzeige

Für ihn sei Bryant entgegen anderer Eindrücke nicht unnahbar gewesen. »Er hat die jungen Spieler integriert, hat ihnen Tipps gegeben. Man konnte sich an seiner Arbeitsmoral entlanghangeln und einfach gucken, wie er es macht und es imitieren. Es war eine Riesenbereicherung für mich als junger Spieler, direkt mit meinem Idol, Vorbild für viele, zu spielen und trainieren zu dürfen«, erzählte Harris, der die Todesnachricht erst für unrealistisch hielt. »Es ist ein Schock für die Basketball-Welt«, sagte er weiter. »Er ist leider viel zu früh von uns gegangen.«

Kader Brose Bamberg

Spielplan

Bryant-Profil bei NBA

Bericht zum Tod Bryants bei der NBA