weather-image
15°

DFB verurteilt Rassismusvorfall in Münster und lobt Reaktion

0.0
0.0
Leroy Kwadwo von den Würzburger Kickers
Bildtext einblenden
Leroy Kwadwo (r) von den Würzburger Kickers während des Drittliga-Spiels gegen Preußen Münster. Foto: Carsten Pöhler/dpa Foto: dpa

Frankfurt/Main/Münster (dpa) - Der Deutsche Fußball-Bund hat den Rassismusvorfall in der 3. Liga verurteilt und die Reaktionen darauf hervorgehoben. »So traurig und beschämend der rassistische Vorfall gegenüber Leroy Kwadwo« gewesen sei, »so vorbildlich waren die sofortigen Reaktionen darauf«, twitterte der DFB am Samstagmorgen auf seinem Account zur 3. Liga. In der Schlussphase des Drittliga-Spiels zwischen Preußen Münster und den Würzburger Kickers am Freitagabend (0:0) hatte ein Mann auf der Tribüne den Gäste-Profi Leroy Kwadwo beleidigt und Affenlaute in dessen Richtung gemacht.


Nach Vereinsgaben zeigten daraufhin andere Fans auf den Zuschauer, damit dieser von Ordnungskräften ausfindig gemacht werden konnte. Zudem riefen zahlreiche Fans »Nazis raus«, wie Preußen Münster mitteilte. Der Mann wurde von der Polizei festgenommen.

Anzeige

3. Liga

Beitrag auf Homepage Preußen Münster

Artikel der Westfälischen Nachrichten

Beitrag auf spiegel.de

Tweet Sebastian Schupppan

Tweet 3. Liga

Tweet DFB