weather-image
29°

Dahlmeier erhält Bayerischen Sportpreis

5.0
5.0
Bayerischer Sportpreis 2019
Bildtext einblenden
Die Skifahrer Thomas Dreßen (l) und Josef Ferstl (M) bekommen den bayerischen Sportpreis 2019 überreicht. Foto: Peter Kneffel Foto: dpa

München (dpa/lby) - Doppel-Olympiasiegerin Laura Dahlmeier ist bei einer Gala in München mit dem Bayerischen Sportpreis ausgezeichnet worden. Neben der Biathletin, die den Preis für eine »herausragende bayerische Sportkarriere« erhielt, zählte am Samstagabend unter anderem auch Ski-Ass Felix Neureuther (35) zu den ausgezeichneten Sportlern. Neureuther hatte wie die erst 25 Jahre alte Dahlmeier die aktive Karriere nach der vergangenen Wintersaison beendet.


Dahlmeier war in der BMW Welt nicht persönlich anwesend. Sie sei auf einer schon lange geplanten Urlaubsreise, hieß es. Ihr war der Preis darum vorab überreicht worden. »Das freut mich wahnsinnig«, sagte sie in einem eingespielten Video. Zur Zukunft nach der Biathlon-Laufbahn sagte sie: »Ich bin jetzt auch bereit für etwas anderes.«

Anzeige

In insgesamt sechs Kategorien vergaben Ministerpräsident Markus Söder sowie Innen- und Sportminister Joachim Herrmann den Sportpreis. Neben Dahlmeier und Neureuther wurden unter anderen Springreiterin Simone Blum, Skispringer Markus Eisenbichler sowie die Skirennläufer Thomas Dreßen und Josef Ferstl sowie die bayerischen Basketballerinnen der U18-Nationalmannschaft von einer Jury ausgewählt. Für Neureuther gab es in diesem Jahr den persönlichen Preis des Ministerpräsidenten. Den »Jetzt-erst-recht«-Preis erhielt die sehbehinderte Biathletin Clara Klug.

Die Staatsregierung würdigt mit dem Bayerischen Sportpreis Athleten, die in ihrer Sportart Herausragendes geleistet haben und Vorbilder für die Jugend sind. Sportminister Herrmann sitzt der Jury vor, welche die Preisträger vorgeschlagen hatte. Das Bayerische Fernsehen strahlt die Veranstaltung zeitversetzt am Sonntag (22.00 Uhr) aus.

Bayerischer Sportpreis