Chemikalie in Straubing ausgelaufen: Niemand verletzt

Ein Blaulicht auf dem Dach eines Einsatzfahrzeugs
Bildtext einblenden
Ein Blaulicht auf dem Dach eines Einsatzfahrzeugs. Foto: Christophe Gateau/dpa/Symbolbild Foto: dpa

Straubing (dpa(lby) - In Chemieschutzanzügen sind Feuerwehrleute am Donnerstagabend zu einem Einsatz bei einer Lagerhalle in Straubing ausgerückt. Dort laufe eine ätzende Flüssigkeit aus, teilte die Freiwillige Feuerwehr Straubing auf Twitter mit. »Die Halle wurde geräumt. Für Anwohner und die angrenzenden Firmen besteht keine Gefahr.« Verletzt wurde niemand.


Die Flüssigkeiten müssten aufwendig abgepumpt werden. Laut Polizei hatte ein Gabelstaplerfahrer eine Palette befördert. Dabei sei ein Fass beschädigt worden, sagte ein Sprecher. Bei der Flüssigkeit handele es sich um eine Lauge zu Reinigungszwecken. Vier Löschzüge seien im Einsatz.

Anzeige

© dpa-infocom, dpa:210422-99-314800/2

Freiwillige Feuerwehr Straubing bei Twitter


Mehr aus Bayern und der Region
Einstellungen