weather-image
15°

Bürgermeisterin von Leutershausen beantragt Entlassung

0.0
0.0

Leutershausen (dpa/lby) - Die umstrittene erste Bürgermeisterin von Leutershausen, Sandra Bonnemeier, hat ihre Entlassung beantragt. Ein entsprechendes Einschreiben sei am Donnerstag bei der Stadtverwaltung eingegangen, sagte der zweite Bürgermeister Harald Domscheit. Er habe bereits am Dienstag eine persönliche E-Mail von Bonnemeier dazu erhalten.


Der Stadtrat der mittelfränkischen Kommune werde am 26. Mai über den Antrag in nicht-öffentlicher Sitzung beraten, sagte Domscheit. Zuvor hatten Medien darüber berichtet, dass die parteilose Politikerin über den Entlassungsantrag auf ihrem Blog berichtet hatte. »Eine Angabe von Gründen ist nicht erforderlich«, schrieb sie dort. Auch mit dem neu vereidigten Stadtrat erwarte sie keine positiven Veränderungen. Sie habe ein anderes Verständnis vom Verwaltungshandeln. »Meinen Diensteid, der mir viel bedeutet, habe ich auf das Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland sowie die Verfassung des Freistaates Bayern abgelegt und nicht etwa auf das Infektionsschutzgesetz«, schreibt Bonnemeier weiter. Auch in diesem Kontext gebe es ernsthafte Gewissenskonflikte. »Die Gesamtumstände in Verbindung mit meinem Gewissen zwingen mich dazu, diesen Antrag zu stellen.«

Anzeige

Die Staatsanwaltschaft Ansbach hatte Bonnemeier Ende Oktober wegen des Verdachts der Untreue angeklagt. Sie weist die Vorwürfe zurück. Dennoch habe der Entlassungsantrag den Stadtrat überrascht, sagte Domscheit von der Wählervereinigung ALL: »Wir hatten nicht damit gerechnet so kurz nach den Kommunalwahlen. Es wird dem Stadtrat wohl nichts anderes übrig bleiben als dem stattzugeben.«

Internetblog von Sandra Bonnemeier

Webseite der Stadt Leutershausen


Mehr aus Bayern und der Region