weather-image
12°

Bettina Wegner für ihr Lebenswerk geehrt

0.0
0.0

München (dpa/lby) - Die Sängerin und Liedermacherin Bettina Wegner erhält den Deutschen Musikautorenpreis der GEMA für ihr Lebenswerk. Die 72-Jährige ist berühmt für das Chanson »Sind so kleine Hände«, mit dem sie auch international bekannt wurde. Wegner sei eine kompromisslose Künstlerin, die gegen alle politischen Widerstände ihren Weg gegangen sei, begründete die Jury am Mittwoch.


Eine der Jurorinnen ist dieses Jahr die Rapperin Reyhan Sahin, bekannt als Lady Bitch Ray. Ursprünglich sollte Wegner den Preis am Donnerstag erhalten. Die Rechteverwertungsgesellschaft GEMA verschob die Veranstaltung aber, ein neuer Termin steht noch nicht fest.

Anzeige

Wegner wurde 1947 geboren. Ihre Familie lebte zunächst im Westen, zog dann aus Überzeugung nach der Gründung der DDR nach Ostberlin. Nach Kritik am System wurde die Liedermacherin zur Ausbürgerung gezwungen. Ihre Lieder sind politisch geprägt und handeln von Schicksalen in der DDR und dem Widerstand gegen die SED-Diktatur.

Wegner selbst tanzte früher gerne zur Musik der Rolling Stones und der Beatles, verriet sie in einem Interview der »Süddeutschen Zeitung«. Mit Rap habe sie sich erst nicht anfreunden können. »Aber zum Glück erziehen einen die eigenen Kinder.«

Mit dem Deutschen Musikautorenpreis würdigt die GEMA Komponisten und Textdichter, die oft in den Schatten von Interpreten rücken, weil sie selbst nicht auf der Bühne stehen.

Pressemitteilung


Mehr aus Bayern und der Region
Schreibwaren Miller