weather-image
14°

Bergers Wunsch zum 60. Geburtstag: Kinder um sich haben

0.0
0.0
Gerhard Berger
Bildtext einblenden
DTM-Boss Gerhard Berger im Büro seiner Spedition. Foto: Peter Kneffel Foto: dpa

Wörgl (dpa) - Der ehemalige Formel-1-Pilot Gerhard Berger hat anlässlich seines 60. Geburtstags am kommenden Dienstag einen ganz großen Traum. »Mein größter Wunsch zum 60. wäre es, alle meine Kinder um mich zu haben. Das habe ich bisher noch nicht geschafft, das beschäftigt mich aber am meisten«, sagte Berger im Interview der Deutschen Presse-Agentur. Der Chef des Deutschen Tourenwagen Masters (DTM) und Geschäftsmann hat mit seiner Lebensgefährtin Helene die beiden kleinen Kinder Ella und Johann. Aus früheren Beziehungen des Österreichers stammen die erwachsenen Töchter Sara und Heidi sowie Christina.


Berger ging von 1984 bis 1997 in 210 Formel-1-Grand-Prix an den Start und gewann davon zehn. Bei BMW war er Motorsportdirektor (1998-2003), später Mitbesitzer von Toro Rosso (2006-2008). Nach dem plötzlichen Tod seines Vaters Johann 1997 stieg der Tiroler in die heimische Spedition ein.

Anzeige

»Heute bin ich froh, heute gefällt's mir, weil es ein Familienbetrieb ist, den mir mein Vater übergeben hat«, sagte Gerhard Berger, der lange mit seinem neuen Job gefremdelt hat. »Mein Herzblut war immer im Motorsport und nicht in der Logistik. In der Zwischenzeit ist mein Herzblut zwar nicht in der Logistik, aber in der Unternehmensentwicklung.«

Infos zu Berger Logistik

DTM-Statistik

Formel-1-Rennkalender

Berger-Interview im Formel-1-Podcast